Der Wettbewerb

Mit dem IQ Innovationspreis Mitteldeutschland fördert die Opens external link in new windowEuropäische Metropolregion Mitteldeutschland neuartige, marktfähige Produkte, Verfahren und Dienstleistungen aus den Clustern Automotive, Chemie/Kunststoffe, Energie/Umwelt/Solarwirtschaft, Informationstechnologie und Life Sciences zur Steigerung von Innovation und Wettbewerbsfähigkeit der Wirtschaft der Region.

Bewerbungen um den IQ Innovationspreis Mitteldeutschland 2016 konnten bis zum 14. März 2016 eingereicht werden. Alle Bewerber werden in Kürze über den weiteren Verlauf informiert.

Die Sieger werden in einer feierlichen Preisverleihung am 23. Juni 2016 in den Franckeschen Stiftungen in Halle (Saale) gekürt.

Ablauf der Juryphasen des IQ 2016

„IQ“ steht für Innovationsquotient. Auf mitteldeutscher Ebene wird pro Cluster ein Preis verliehen und eine branchenunabhängige Jury ermittelt zusätzlich die beste Innovation des Wettbewerbs als Gesamtpreis. Der national ausgeschriebene Wettbewerb bindet zudem als Dachmarke die Innovationspreise der lokalen IQ-Partner in Halle (Saale), Leipzig und Magdeburg ein.

Bewerber aus Thüringen haben zudem die Chance automatisch auch am Opens external link in new windowXIX. Thüringer Innovationspreis 2016 teilzunehmen.

Bewerber aus Sachsen-Anhalt haben die Möglichkeit, mit ihrer Bewerbung für den IQ Innovationspreis Mitteldeutschland automatisch am nächsten Opens external link in new windowHugo-Junkers-Preis für Forschung und Innovation teilzunehmen.

Alle sächsischen Bewerber um den IQ Innovationspreis Mitteldeutschland 2016 haben die Möglichkeit, parallel am Opens external link in new windowfutureSAX-Ideenwettbewerb 2016 teilzunehmen.

Bildbalken IQ Metropol www.mitteldeutschland.com IQ Innovationspreis Mitteldeutschland
Hanka Fischer, Metropolregion Mitteldeutschland Management GmbH
»
Mit Hilfe unseres Netzwerks wollen wir den IQ-Gewinnern einen Vorsprung verschaffen. Neben Geldpreisen zählt daher beim IQ der direkte Draht zur Wirtschaft.
«