News

Weltweite Hoffnung für Ferkelzüchter

12. July 2012

 

Sie sind für viele Experten das Erfolgsgeheimnis der deutschen Wirtschaft: Die sogenannten „Hidden Champions“. Dabei handelt es sich um zumeist mittelständische, der Öffentlichkeit weitgehend unbekannte Unternehmen, die jedoch in ihrem Geschäftsfeld durch einzigartige, selbst entwickelte Produkte weltweit führend sind. Zu einem dieser „heimlichen Gewinner“ könnte bald auch die IDT Biologika aus Dessau-Roßlau zählen. Das Unternehmen ist seit über 90 Jahren erfolgreich in den Geschäftsfeldern Tiergesundheit, Humanimpfstoffe und Pharmazeutika tätig und beschäftigt aktuell rund 840 Mitarbeiter. Für seine bahnrechende Innovation des weltweit ersten rekombinant, also auf Basis einer gentechnisch veränderten DNA, hergestellten Impfstoffes gegen die Ödemkrankheit bei Ferkeln wurde das Unternehmen jüngst beim IQ Innovationspreis Mitteldeutschland 2012 mit dem Clusterpreis Biotechnologie - Life Sciences ausgezeichnet.

Foto: Dr. Ralf Pfirmann, IDT Biologika GmbH

„IDT Biologika forscht und entwickelt im Bereich der Tiergesundheit intensiv für zukunftsweisende Lösungen, die wir auch selbst in den Markt bringen. Für ein mittelständisches Unternehmen ist das immer ein Kraftakt und ein hohes Risiko. Umso mehr freuen wir uns, dass eine Pionierleistung der Tiergesundheit mit dem IQ Innovationspreis Mitteldeutschland jetzt die entsprechende Anerkennung gefunden hat“, erklärt Dr. Ralf Pfirmann, CEO der IDT Biologika. Für die Teilnahme am IQ-Wettbewerb habe man sich aus der Überzeugung entschieden, ein innovatives und gleichzeitig wirtschaftlich verwertbares Produkt im bedeutenden Geschäftsfeld der Tiergesundheit entwickelt zu haben.

Foto: v.l. Dr. Helge Fänger (Serumwerk Bernburg), Olaf Lüder, Dr. Volker Florian,    
         Prof. Dr. Joachim Selbitz (alle IDT Biologika), Prof. Dr. Reinhard
         Weidhase(Serumwerk Bernburg)


An der vom Bakterium Escherichia coli hervorgerufenen Ödemkrankheit erkranken bis zu 20 Prozent der eine Milliarde Ferkel, die jedes Jahr weltweit geboren werden. Alle Versuche die oft tödlich verlaufende Erkrankung mittels Zucht, Futterhygiene und Antibiotikaeinsatz einzudämmen, waren bislang weitgehend erfolglos. Entsprechend groß ist die Nachfrage nach einem kostengünstigen, sicheren und hochwirksamen Impfstoff, der darüber hinaus den präventiven Einsatz von Antibiotika überflüssig macht. Genau dies gelang den Forschern der IDT Biologika mit dem neuen Verfahren sowie zur industriellen Produktion des Impfstoffs ECOPORC SHIGA. Damit steht weltweit Tierärzten und Tierhaltern bald ein wirksames Instrument gegen die „Geißel der Ferkelaufzucht“ zur Verfügung.

Mit dem erfolgreichen Abschneiden beim IQ Innovationspreis Mitteldeutschland verbindet sich bei den Verantwortlichen des Unternehmens die Hoffnung, in der Öffentlichkeit und bei potenziellen Kunden auf die eigene Leistung aufmerksam zu machen. „Mit der erfolgreichen, weltweiten Vermarktung unserer Innovation können wir im Gegenzug vielleicht dazu beitragen, den IQ-Wettbewerb über Mitteldeutschland hinaus noch bekannter zu machen“, so Dr. Ralf Pfirmann. Derzeit läuft das Zulassungsverfahren für den Impfstoff durch die Europäische Arzneimittelagentur, das Anfang 2013 abgeschlossen sein soll. Bereits jetzt bereitet das Pharmaunternehmen die anschließende, nationale und internationale Markteinführung des neu entwickelten Impfstoffes intensiv vor. „ECOPORC SHIGA ist ein wichtiger Baustein in der Palette unserer Veterinärprodukte und wird die Internationalisierungsstrategie der IDT Biologika entscheidend voranbringen“, prognostiziert Dr. Ralf Pfirmann. Dann könnte das Unternehmen aus Dessau-Roßlau als „Heimlicher Gewinner“ bald weltweit von sich reden machen.


Weitere Informationen:
Opens external link in new windowIQ-Finalistenportrait
Opens external link in new windowIDT Biologika GmbH
Opens external link in new windowIQ-Finalisten-Filme bei „Sachsen-Anhalt heute“
Opens external link in new windowIQ-Finalisten-Filme bei "Einfach genial"
Opens external link in new windowNachricht "MDR berichtet ausführlich über IQ-Finalisten"

IQ-Preisträger 2012 im Portrait:
Opens external link in new windowSAMAG Saalfelder Werkzeugmaschinen GmbH "LEANTEC-Antrieb"

Downloads:
Opens external link in new windowIQ-Publikation zu den Finalisten 2012
Opens external link in new windowIQ- Fotogalerie 2012

IQ Bewerbung 2015 www.mitteldeutschland.com zur Bewerbung IQ Innovationspreis Mitteldeutschland
Hanka Fischer, Metropolregion Mitteldeutschland Management GmbH
»
Mit Hilfe unseres Netzwerks wollen wir den IQ-Gewinnern einen Vorsprung verschaffen. Neben Geldpreisen zählt daher beim IQ der direkte Draht zur Wirtschaft.
«