Gewinner Cluster Life Sciences

CytoPep

Sanftere Therapie bei metastatischem Brustkrebs

Die Diagnose "Brustkrebs" ist niederschmetternd. Doch in 80 Prozent der Fälle ist die Erkrankung gut behandelbar. Für die Frauen aber bei denen ein "dreifach negativer" Brusttumor festgestellt wird, beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit. Je nachdem, ob und wie viele Metastasen er schon gebildet hat, folgt zunächst eventuell eine OP oder  Bestrahlung. Und dann in der Regel die Behandlung mit den stärksten Chemotherapiemitteln. Haarausfall, Übelkeit, Erbrechen, all das müssen die Patientinnen dann auch noch durchstehen. Die Lebensqualität in dieser Zeit sinkt extrem. Heilbar ist dieser Krebs bislang nicht und auch bei der Innovation von "OntoChem" in Halle handelt es sich nicht um ein Wundermittel. Aber das neue Medikament namens „CytoPep“ soll zukünftig dabei helfen, , mit der Erkrankung besser und länger leben zu können. Entwickelt hat es ein Team um Dr. Lutz Weber und Dr. Robert Rennert von "OntoChem" gemeinsam mit Prof. Annette Beck-Sickinger von der Universität Leipzig. Statt zielgerichteter Antikörper, wie sie andere moderne Medikamente nutzen, kommt hier ein Peptid zum Einsatz - das ist günstiger herzustellen und das Medikament ist insgesamt breiter anwendbarals die bisherigen. Das Peptid erkennt  zielgerichtet die metastatischen Krebszellen und schleust mit Hilfe eines Linkers einen Wirkstoff ein, der sie abtötet. Alle gesunden Zellen bleiben unversehrt. „CytoPep“ könnte in 8-10 Jahren auf dem Markt sein.

Foto: Dr. Lutz Weber und Dr. Robert Rennert

Weitere Informationen:
Opens external link in new windowwww.ontochem.de

Kurzfilm zum Preisträger

Bildbalken IQ Metropol www.mitteldeutschland.com IQ Innovationspreis Mitteldeutschland
Hanka Fischer, Metropolregion Mitteldeutschland Management GmbH
»
Mit Hilfe unseres Netzwerks wollen wir den IQ-Gewinnern einen Vorsprung verschaffen. Neben Geldpreisen zählt daher beim IQ der direkte Draht zur Wirtschaft.
«