Die Cluster in Mitteldeutschland

Eine Teilnahme am Wettbewerb erfordert einen Bezug der Einreichung zu einer der mitteldeutschen Schwerpunktbranchen (Cluster). Die Auswahl der Cluster kann durch jeden Bewerber frei erfolgen.
Der IQ Innovationspreis Mitteldeutschland sowie die lokalen IQ-Innvationspreise in Halle (Saale), Leipzig und Magdeburg werden in den Branchen Automotive, Chemie/Kunststoffe, Energie/Umwelt/Solarwirtschaft, IT und Life Sciences ausgeschrieben. Der lokale Preis der Stadt Magdeburg wird zusätzlich im Cluster Maschinen- und Anlagenbau ausgelobt.

Mögliche Innovationsfelder aus den jeweiligen Clustern werden im Folgenden vorgestellt. Bitte beachten Sie, dass diese Auflistung nicht vollständig und auch nicht abschließend ist. Diese Übersicht dient lediglich zur Orientierung!

Automotive: Mit dem Clusterpreis Automotive werden Innovationen für die Automobil- und Zuliefererindustrie prämiert. Hierzu gehören unter anderen Innovationen aus den Bereichen Antrieb, Innenausstattung, Kunststoffe, Tuningtechnik, Oberflächentechnik, Abgassysteme, Komplettsysteme, Karosserie, Elektrik/Elektronik, Komponenten sowie Werkzeugmaschinen.

Chemie/Kunststoffe:
Entwickler von neuen Stoffen in der Chemie und neuen Materialien für die Industrie können sich im Cluster Chemie/Kunststoffe bewerben. Neue Kunststoffe mit besonderen Eigenschaften, innovative Verfahren zu Herstellung dieser Materialien sowie deren Prozesstechnik und neue chemische Stoffe für spezielle Anwendungsbereiche zählen unter anderem zu den Innovationen des Clusters.

Energie/Umwelt/Solarwirtschaft: Energie, Umwelt und Solarwirtschaft sind vielseitig miteinander verbunden und gewinnen vor dem Hintergrund der Energiewende zunehmend an Bedeutung. Für den Clusterpreis Energie/Umwelt/Solarwirtschaft können sich Entwickler von neuen Energie- und Umwelttechnologien mit ihren Innovationen bewerben. Dazu gehören im Bereich Energie bspw. Neuheiten der dezentralen Energieproduktion mit erneuerbaren Energien, der Netzintegration sowie der Umstrukturierung des Netzes und im Bereich Umwelt bspw. Produkt- und Prozessinnovationen für Abwasser-, Abfall-, Boden- und Lufttechnologien.

IT: Die Innovationsvielfalt im Feld der Informationstechnologie ist enorm. Fast alle Branchen nutzen die Querschnittstechnologie mit spezifischen Branchenlösungen. Für den Clusterpreis IT können sich daher alle Entwickler von innovativen Hard- und Softwarelösungen bewerben. Eingereicht werden können Innovationen, die ein völlig neues Geschäftsfeld eröffnen; Kerninnovationen/Technologien im Bereich der IT sowie angewandte Lösungen.

Life Sciences: Das Cluster Life Sciences umfasst ein breites Innovationsfeld. Hierzu gehören unter anderem Neuheiten aus allen Bereichen der Biotechnologie, wie bspw. innovative Verfahren zur biologischen Produktion von Chemikalien und Wirkstoffen oder zur Verbesserung von Lebensmitteln mit gesundheitsfördernden Eigenschaften (Functional Food). Innovatoren mit neuen molekular- und zellbiologischen Erkenntnissen für die Entwicklung und die Produktion neuer Therapeutika sowie Diagnostika können sich ebenfalls im Cluster Life Sciences bewerben.


Bildbalken IQ Metropol www.mitteldeutschland.com IQ Innovationspreis Mitteldeutschland
Hanka Fischer, Metropolregion Mitteldeutschland Management GmbH
»
Mit Hilfe unseres Netzwerks wollen wir den IQ-Gewinnern einen Vorsprung verschaffen. Neben Geldpreisen zählt daher beim IQ der direkte Draht zur Wirtschaft.
«